Mr Beam II dreamcut [x] Laserkopf angekommen

Schon vor einiger Zeit habe ich freundlicherweise von Mr.Beam den neuen Laserkopf [x] erhalten, welcher vom Aufbau und der Leistung besser als der alte ist. Macht auch Sinn, denn neue Releases sollten in der Regel immer Verbesserungen enthalten. ­čśë

Bis dato kam ich nur kurz dazu diesen zu testen, da wir zu Hause alles ein wenig umstrukturieren. Sobald das abgeschlossen ist, werden dazu auch einige Artikel erscheinen. ­čśë Jedenfalls hat das Mr.Beam Team wieder flei├čig an der Schraube gedreht und hat dem Laserkopf ein kleines FaceLifting und mehr Leistung spendiert. F├╝r mich immer noch erstaunlich, wie man sowas alles in ein solch kleines Modul einbauen kann.

Gleich vorab muss ich sagen, dass der Laserkopf mit 999,00 Euro nicht gerade g├╝nstig ist, wenn man sich ├╝berlegt, dass man f├╝r dieses Geld schon komplett neue China Laser bekommt. Aber Mr.Beam ist bekannt f├╝r deutsche Qualit├Ąt, Support und Sicherheit und das kostet seinen Spa├č. Klar, man muss sich genau ├╝berlegen, f├╝r was man einen Laser verwenden m├Âchte, denn wenn ich nur ab und zu mal ein paar Boxen auslasern m├Âchte, w├Ąre mir der Mr.Beam auch zu teuer. Hier richtet man sich aber an die Vielnutzer und Gesch├Ąftsleute die mehr als nur ein kleines Brett lasern wollen. Zudem, was ich auch immer wieder erw├Ąhne, steht der deutsche Support hier mit ganz vorne. Probleme werden entweder ├╝ber die FaceBook Gruppe gel├Âst oder man nutzt das Ticket-System. Es dauert keine unendliche Stunden bis man eine Antwort erh├Ąlt und dieses auch noch mehrsprachig. Und genau das kostet in der heutigen Zeit. Das ganze System hinter Mr.Beam hat seinen Preis, jedoch bekommt man daf├╝r auch einiges geboten.

Bevor es nun an den Umbau geht, sollte man sich die beiliegende Anleitung/Warnhinweise gr├╝ndlich druchlesen.

Eine kleine Unboxing Strecke des neuen [x]-Laserkopfes sieht wie folgt aus:

Wenn man sich nun beide Laserk├Âpfe anschaut, kann man schon sehen, dass sich was getan hat. Auffallen tut, dass der neue Laserkopf nun auf der R├╝ckseite mit nur noch einer Schraube befestigt ist und die Deckplatte sich ver├Ąndert hat. Auf der Unterseite sieht man noch besser, dass es mehr Luftl├Âcher gibt und die Aussparung f├╝r den Laser kleiner geworden ist. Zudem ist um die Aussparung noch eine Gummi-Dichtung die wohl daf├╝r sorgen soll, dass keine Fremdpartikel in den Laser gelangen. Zudem wird der Laser nun ├╝ber der Gummi-Dichtung mit Luft versorgt.

Aber was verbirgt sich im inneren und wo gibt es da ├änderungen? Das sieht man, wenn man den Deckel aufschraubt. Die Platine ist ein wenig gewachsen und der K├╝hlk├Ârper hat sich verkleinert. Durch die Anbringung des neuen L├╝fters, gelangt nun mehr und besser die Luft auf die K├╝hlplatten. Dadurch wird ein ├ťberhitzen weitgehendst ausgeschlossen. Aber auch der Luftkanal wurde minimiert, da dieser nicht mehr direkt nach unten raus strahlt.

Wurde der Laserkopf nun ordnungsgem├Ą├č angebaut und und alles wieder verkabelt, sollte nach dem Start des Interface vom Mr.Beam folgende Screens zu sehen sein. Dieses bitte GENAU durchlesen und befolgen, denn sollte das nicht der Fall sein, kann es passieren, dass Euer Mr.Beam nicht mehr korrekt funktioniert und Ihr Euch mit dem Support in Verbindung setzen m├╝sst.

Die Anweisungen wurden befolgt und der Laserkopf wird erkannt? Super, dann kann Euer Ger├Ąt nun offiziell “gepimpt” werden. Dieses kann mittels den beiden Aufkleber erfolgen. ­čśë

Bitte denkt auch daran, dass mit dem neuen Laserkopf die Gummimatte nicht mehr zu empfehlen ist, da der Laser nun mehr Leistung hat. Ich habe mir sechs Magnete bestellt, mit denen ich mein Holz befestigen kann und es eine gerade Ebene gibt. Diese bekommt Ihr direkt unter folgenden Link.

Eine andere M├Âglichkeit w├Ąren die Cutting Sti[x] die nun wieder auf Lager sind, da diese recht schnell ausverkauft waren.

Ich f├╝r meinen Teil liebe das Lasern von Acryl, denn dieses klappt mit dem neuen Laserkopf einfach spitze, so dass ich mir auch direkt Laser Cover f├╝r mein Lockcard Wallet ausgelasert habe. Dieses hat einwandfrei funktioniert und das wichtigste war unter anderem, dass man bei diesem Material rein gar nix gerochen hat.

Ich f├╝r meinen Teil kann sagen, dass ich weiterhin ein sehr zufriedener Kunde bin, aber dass sollte mittlerweile auch schon jeder wissen. ­čśÇ

Kommentar verfassen

%d Bloggern gef├Ąllt das: