Cricut Venture oder aber auch Cricut Maker 4

Viel gibt es über den neuen Plotter von Cricut, dem Cricut Venture noch nicht zu sagen, da kaum Informationen nach außen getragen wurden sind.

Der Preis von 999 Dollar ist jedoch schon bekannt und auch einige Eigenschaften sowie Fotos. Die genaue Vorstellung wird heute um 18:00 Uhr sein, da Cricut dann live geht und das neue Flagschiff vorstellen wird. Aber was kann man schon sagen?

  • Über 100 verschiedene Materialien können verarbeitet werden
  • schnelleres schneiden in über 24,4″ Sekunden
  • Einzelbilder können mit einer Größe von 3,6 Meter geschnitten werden
  • Rollen Support
  • Smart Material in 33cm und 63.5cm kompatibilität
  • Kompatibel mit Inkjet Drucker für Print and Cut
  • Kompatibel mit einer Docking Station (separat erhältlich)
  • Schneiden oder schreiben mit der Performance Mat (separat erhältlich)

Sieht schon sehr mächtig aus der neue Cricut Venture und wird in den Business-Bereich gehen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass Cricut mit dem neuen Plotter den Hobby-Bereich erreichen möchte. Wenn man mit einem Plotter gewerblich arbeiten möchte, braucht man Platz und Schnelligkeit und genau das wird mit dem Cricut Maker Venture erreicht.

Der Preis von 999 Dollar ist hoch angesetzt, aber auch gerechtfertigt und hier sieht man auch sehr gut, wo die Reise hin gehen wird. Cricut hat alles richtig gemacht, denn wurden erst die Explorer, Joy und Maker an die Kunden gebracht und zudem Erfahrungen gesammelt, geht man nun den Weg in den B2C-Bereich.

Die Frage ist nur, ob der Hobby Anwender nun ausgeschlossen wird und es keine neuen Maker´s mehr gibt und wie der Weg von Cricut nun in der Zukunft sein wird. Bleibt man beim Maker 3 oder bringt man weitere Geräte auf den Markt?

Kommentar verfassen